2015 - SLO Deutschland e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2015

Der Verein > Die Treffen
16. Jahrestreffen des SLO Deutschland e.V.
in Duderstadt
vom 30.10. bis zum 01.11.2015


Unser Sohn hat das SLO-Syndrom. Wir suchten im Internet nach dieser Krankheit und fanden den Verein: SLO-Deutschland. Wir waren sehr froh darüber, dort viele für uns wichtige Informationen zu finden und hatten auch gleich den Wunsch „dazu zu gehören“. 
Vor der Abreise überschlugen sich unsere Fragen teilweise: Wie geht es anderen Eltern mit betroffenen Kindern? 
Wie entwickeln sich andere Kinder, die solch eine Krankheit haben? 
Wie vertragen sie die Medikamente? 
Können diese Menschen uns eventuell Tipps geben und auch Mut machen, diese Krankheit so hinzunehmen und vor allem unser Kind als ein Individuum zu sehen? 

Nach der Ankunft am Pferdehof in Duderstadt kamen wir rechtzeitig zum Abendbrot an. Man merkte sofort den „familiären“ Zusammenhalt und die freundliche Begrüßung. Man hatte sofort das Gefühl, willkommen zu sein. Wir tauschten uns mit einigen Familien aus und auch der Abend in der Tapico-Bar war sehr locker und angenehm. Wir mussten feststellen, dass andere Familien teilweise schwerer betroffen und andere leichter betroffen waren wie wir. Wir merkten, wir können mit unserm Sohn sehr dankbar sein und froh sein, dass er laufen kann und sich auch leicht verständigen kann. 

Am Samstagvormittag durften wir uns einen Vortrag über „Unterstützte Kommunikation“ (UK) anhören und waren beeindruckt, welche Hilfsmittel es heut zu tage gibt, um unseren Kindern die Kommunikation etwas zu erleichtern. 
Nach dem Mittagessen ging es mit Bussen nach Ziegenhagen zu einem Freizeitpark. Die Kinder haben die Busfahrt sehr genossen und auch im Park gab es viele unterschiedliche Attraktionen, wie zum Bespiel Rutschen, Schaukeln, Schießstand, Trampoline und vieles mehr. Auch dort liefen wir immer wieder Eltern mit betroffenen Kindern über den Weg, die uns ihre Geschichte erzählten und uns Mut machten.
Auch der zweite Abend wurde ausgiebig in der Tapico-Bar verbracht und der Austausch ging weiter. Für einige war es eine kurze Nacht. Als wir Sonntagmorgen aufwachten, kam uns der Gedanke: Und schon kann so ein langersehntes Wochenende so schnell vorbeigehen. Unsere Kinder haben Freunde gefunden und wir haben Leute gefunden, die unsere Situation gleich nachvollziehen können und denen wir nicht viel erklären müssen. Es war ein sofortiges Verständnis da! Der Sonntag wurde durch die Vereinsversammlung mit anschließendem Mittagessen abgerundet. 

Mit einem Fazit zum Schluss können wir sagen: Wir waren zwar zum ersten Mal auf einem SLO- Treffen, möchten aber unbedingt nächstes Jahr wiederkommen und freuen uns jetzt schon darauf!!!

Anatoli & Kathi Thielmann   




 
© 2015 SLO Deutschland e.V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü