Neuigkeiten - SLO Deutschland e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Neuigkeiten

    • Das Treffen 2021
    findet von 5. bis 7.11.2021 statt! Es wird das 20. Jahrestreffen sein!

    • Das Treffen 2019
    hat Spass gemacht. Einen ausführlichen Bericht gibt es hier.


  • Volle Kanne
heißt die Fernsehsendung des ZDF, die einen Bericht über Ida und ihre Familie im Januar 2021 gesendet hat. In der Mediathek des Senders kann man sich hier die Folge ansehen, etwa bei Minute 54 beginnt der Bericht


  • Die GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe auf Bundesebene
hat uns mit 1500€ gefördert. Dafür auch an dieser Stelle unseren herzlichen Dank!
Die "GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe auf Bundesebene" ist ein Zusammenschluß von Bundesverbänden der Krankenkassen:
Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek)
AOK-Bundesverband (GbR)
BKK Dachverband e.V.
IKK e.V.
Knappschaft
Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau


  • Die Fördermittel der gesetzlichen Krankenversicherung
ermöglichen unsere Treffen in Duderstadt in dieser Form erst. Wir erhielten von der DAK Gesundheit 2650 € Förderung. Herzlichen Dank hierfür! Die kassenartenübergreifende Selbsthilfeförderung ist eine wertvolle Stütze.

  • PD Dr. med. Dorothea Haas vom Universitätsklinikum Heidelberg
hat in Schweden am 11. Oktober 2019 einen Vortrag mit dem Thema "SLO-Syndrom aus internationaler Sicht - Informationen zu Syndrom, Behandlung und Forschung" gehalten und damit Kontakte zum schwedischen Elternverein hergestellt.

  • Gemeinsam mehr erreichen für Menschen mit Seltenen Erkrankungen: Gesundheitspolitischer Beirat der ACHSE nimmt Arbeit auf
Um Politik und Selbstverwaltung noch stärker zu beeinflussen und so die Anliegen für Menschen mit Seltenen Erkrankungen besser vorantreiben zu können, hat die Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE) e.V. einen Gesundheitspolitischen Beirat ins Leben gerufen. Konstituiert am 22. Juni 2017 in Berlin, soll dieser ACHSE ab sofort beraten und Strategien vorschlagen. Zu Mitgliedern berufen wurden Persönlichkeiten, die im Gesundheitswesen sehr viel bewegt und sich einen enormen Einblick in sowie Einfluss auf die Entscheidungsprozesse des Gesundheitswesens erarbeitet haben.

  • Die Mutmacherin
  • ist der Tagblatt-Artikel von Uschi Hahn überschrieben. Petra Robbin erzählt darin ihre und unsere Geschichte. Hier ist er als PDF zu lesen.


  • Das Mutmachbuch
  • ist erschienen. Frau Dr. Haas, Prof. Dr. Mohnike und Frau Robbin als Herausgeberin, haben ein Buch mit dem Titel "Das SLO-Syndrom - Ein Ratgeber für Eltern und Ärzte" erstellt. Das Buch schildert zunächst Ursachen, Auswirkungen und Therapiemöglichkeiten des Smith-Lemli-Opitz-Syndroms. Im zweiten Teil geben betroffene Familien einen Einblick in ihr ganz persönliches Leben mit der Krankheit; sie berichten von ihren Sorgen, ihren Problemen, aber auch von all den vielen Augenblicken der Freude.
    • Es ist unter der ISBN - Nr. 978-3-86321-158-5 im Handel erhältlich.



    • Mitteldeutsches Kompetenznetz für Seltene Erkrankungen
    • kurz: MKSE wurde, unter Betiligung des SLO Deutschland e.V., eröffnet. Hier ist ein Bericht als PDF, erschienen in der Zeitschrift UMMD aktuell.


       
      © 2015 SLO Deutschland e.V.
      Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü